window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-147225464-1 ', { 'cookieDomain': 'www.h2.bayern' } ); // Plugins ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('send', 'pageview');

About admin-fp

This author has not yet filled in any details.
So far admin-fp has created 27 blog entries.

2 Jahre Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) und Wasserstoffbündnis Bayern, Aufnahme der Wacker Chemie AG als 200. Bündnispartner

Zwei Jahre nach der Gründung des Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) und des Wasserstoffbündnis Bayern wurde bei einer Pressekonferenz im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Zwischenbilanz gezogen und zugleich mit der Wacker Chemie AG der 200. Partner im Wasserstoffbündnis Bayern aufgenommen. H2.B-Vorständin Prof. Dr. Veronika Grimm informierte über den aktuellen Stand bei der Umsetzung der bayerischen Wasserstoffstrategie und verdeutlichte die Rolle von Wasserstoff als wichtiges, vielseitig einsetzbares Element zum Erreichen der Klimaneutralität.

2021-09-10T09:25:09+02:008. September 2021|

Innovations- und Technologiezentrum Wasserstoff (ITZ) kommt nach Pfeffenhausen, Chemnitz und Duisburg

Der Markt Pfeffenhausen erhält die Standortzusage für ein „Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff“. Der Standort in Bayern wurde zusammen mit den Mitbewerbern aus Chemnitz und Duisburg zur Umsetzung ausgewählt. Das bayerische Konsortium mit dem Konzept „Wasserstoff-Technologie-Anwenderzentrum (WTAZ)“ um Hynergy GmbH, FAU Erlangen-Nürnberg, Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg, Ludwig-Bölkow Systemtechnik, MR Plan Group, TesTneT GmbH, TU München und TÜV Süd soll nun zeitnah mit der Realisierung beginnen.

2021-09-06T10:28:03+02:002. September 2021|

H2.B-Infostand und mobile Wasserstofftankstelle vor dem Bayerischen Wirtschaftsministerium während der IAA-Messewoche

Während der IAA Mobility 2021 plant das Bayerische Wirtschaftsministerium zahlreiche Aktionen rund um Wasserstoff in der Mobilität zusammen mit dem Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B). So wird das H2.B auf dem Vorplatz des Bayerischen Wirtschaftsministeriums rund um Wasserstoff und insbesondere H2 in der Mobilität informieren. Zudem versorgt eine mobile Wasserstofftankstelle Fahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb und macht Wasserstofftechnologien dadurch direkt erlebbar. Am 10. September 2021 ab ca. 20:45 Uhr erweckt eine spektakuläre 3D-Videoshow das Gebäude selbst zum Leben.

2021-10-15T17:02:46+02:0025. August 2021|

Erfolgreicher zweiter HYDROGEN DIALOGUE mit den „Vordenker:innen und Macher:innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft“

Global steht die Wasserstoff-Technologie an der Schwelle zur Industrialisierung. Was das bedeutet, welche Entscheidungen jetzt getroffen werden müssen und welche Chancen Wasserstoff für Wirtschaft, Energiesystem und Klima bietet, spiegelte der 2. HYDROGEN DIALOGUE am 22. und 23. Juni eindrucksvoll wider. 65 hochkarätige Speaker sprachen bei dem virtuellen Kongress, darunter Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Katherina Reiche (Vorsitzende Nationaler Wasserstoffrat), Sven Ennerst (Vorstandsmitglied Daimler Truck AG), die Wirtschaftsweise Prof. Veronika Grimm, Tony Christian Tiller (Staatssekretär im Norwegischen Öl- und Energieministerium), Jonatan Julien (Energieminister der kanadischen Provinz Quebec) sowie die Botschafter aus Australien und Kanada, Philip Green und Stéphane Dion.

2021-09-06T10:28:03+02:0024. Juni 2021|

Hochkarätig besetzte Wasserstoffkonferenz – Zweiter HYDROGEN DIALOGUE mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten

Mit Innovation, Networking und Expertise auf höchstem Niveau in eine dekarbonisierte Zukunft - dafür bietet der Hydrogen Summit vom 22. bis 23. Juni ein hochkarätiges Programm mit rund 50 nationalen und internationalen Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Zu den Referenten gehören unter anderem Bundesforschungsministerin Anja Karliczek, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Katherina Reiche, Vorsitzende des Nationalen Wasserstoffrats und Vorstandsvorsitzende der Westenergie AG, Sven Ennerst, Daimler Truck AG und Jonatan Julien, Energieminister der kanadischen Provinz Quebec.

2021-09-06T10:28:03+02:0015. Juni 2021|

IPCEI Wasserstoff: Sechs Projekte aus Bayern in der Vorauswahl der förderfähigen Projekte

Im Rahmen des Interessensbekundungsverfahrens zum IPCEI Wasserstoff haben Bundesminister Peter Altmaier und Bundesminister Andreas Scheuer 62 Finalisten des Interessensbekundungsverfahren bekanntgegeben. In der finalen Auswahl sind sechs Projekte aus Bayern.

2021-09-06T10:28:03+02:0028. Mai 2021|

Pfeffenhausen unter den drei Gewinnern des BMVI-Wettbewerbs für ein Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff

Der Markt Pfeffenhausen ist einer der drei Finalisten des bundesweiten Wettbewerbs für ein Innovations- und Technologiezentrum Wasserstoff (ITZ). Das bayerische Konsortium mit dem Konzept „Wasserstoff-Technologie-Anwenderzentrum (WTAZ)“ um Hynergy GmbH, FAU Erlangen-Nürnberg, Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg, Ludwig-Bölkow Systemtechnik, MR Plan Group, TesTneT GmbH, TU München und TÜV Süd ist in der engeren Auswahl für den finalen Standort.

2021-09-06T10:28:03+02:0028. April 2021|

HYDROGEN DIALOGUE am 22.+23. Juni 2021: digital und internationaler

Pressemitteilung, 21. April 2021 – als PDF downloaden HYDROGEN [...]

2021-09-06T10:28:03+02:0021. April 2021|

Anerkennung von grünem Wasserstoff aus Biomasse weiterhin dringend geboten! Stellungnahme zum Entwurf des BImSchG

Der aktuell diskutierte Entwurf des BImSchG ist in den Augen des H2.B und vieler seiner Partner im Wasserstoffbündnis Bayern nicht zielführend. Er ignoriert nicht nur die Lage in direkten Nachbarländern, sondern lässt erhebliche technische und ökonomische Potentiale in Bayern und Deutschland ungenutzt. Das Zentrum Wasserstoff.Bayern fordert daher eine Überarbeitung des Entwurfs zum BImSchG, um eine Anerkennung von biobasiertem grünen Wasserstoff weiterhin zu ermöglichen.

2021-09-06T10:28:03+02:003. Februar 2021|

Wolf Power Systems als 100. Mitglied im Wasserstoffbündnis Bayern geehrt

Die Wolf Power Systems GmbH, ein Unternehmen der WOLF GmbH Mainburg, wurde als 100. Mitglied im Wasserstoffbündnis Bayern geehrt. Coronabedingt konnte die Übergabe der Urkunde durch den bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Prof. Dr. Peter Wasserscheid, Vorstand des Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B), nicht persönlich in Mainburg erfolgen.

2021-09-06T10:28:03+02:0015. Dezember 2020|
Go to Top